Zertifizierung für Administratoren

   Thomas Maier
 Letzte Aktualisierung: 05.01.2018

 

Microsoft bietet verschiedene Möglichkeiten sich im Office 365-Umfeld als Experte zu zertifizieren und es gilt mehrere Prüfungen dafür abzulegen. Dabei bekommt man nacheinander verschiedene Titel: MCP, MCSA, MCSE. Dazu gibt es jeweils einen Badge, wie oben abgebildet. Diesen dürfen Sie dann verwenden.

 

Zertifizierungspfad für Office 365

Den Zertifizierungspfad der Office 365 enthält, heißt Productivity. Die Zertifizierung als MCSE Productivity erhalten Sie über drei mögliche Wege, der unterste bezieht sich auf Office 365. Hierbei legen Sie die Prüfung Nr 346 sowie 347 ab. Nach einer dieser Prüfungen haben dürfen Sie sich als „MCP“ titulieren. Nachdem Sie beide erfolgreich abgelegt haben sind Sie „MCSA Office 365“. Um dann MCSE Productivity zu werden benötigen Sie zwei weitere Prüfungen aus dem Pool. Sie können dabei wählen zwischen den Themen Exchange, Skype for Business und SharePoint:

Überblick: Alle Zertifizierungspfade von Microsoft

Zur vollständigkeit an dieser Stelle auch die anderen Zertifizierungswege die Microsoft anbietet:

 

Wie ist eine Prüfung aufgebaut?

Die Prüfungen können unterschiedlich lange dauern – von einer bis vier Stunden. Sie erhalten in dieser Zeit ca 40-60 Fragen gestellt. Grundsätzlich können Sie zwischen den Fragen hin- und herwechseln. Ausnahmen stellen sogenannte „Case Studies“ dar. Hier bekommen Sie eine oftmals sehr ausführliche Beschreibung einer Situation um anschließend Fragen dazu zu beantworten. Sobald Sie diese „Case Study“ abschließen, können Sie nicht mehr dahin zurückkehren.

Insgesamt gibt es 1.000 Punkte zu erreichen. Mit 700 Punkten haben Sie bestanden. Allerdings kann man keine Rückschlüsse ziehen, dass Sie 70% der Fragen richtig beantwortet haben müssen. Die Fragen werden von Microsoft unterschiedlich gewichtet.

Wie sehen die Fragen während einer Prüfung aus?

Während es früher ausschließlich Multiple Choice Fragen gegeben hat, gibt es mittlerweile mehrere Fragenvarianten. Microsoft hat auf der Ignite 2017, meines wissens nach erstmals, Screenshots mit Beispielen veröffentlicht. Diese kommen dem ganzen sehr nahe, wie es dann wirklich in der Prüfung aussieht:

Beispiel für eine „Case Study“:

 

Beispiel für eine Drag & Drop Aufgabe. Hierbei müssen SIe bestimmte Elemente (meistens Aufgaben) in die richtige Reihenfolge bringen: 

Bei dieser Aufgabe müssen Sie etwas in dem Screenshot anklicken:

 

Hier wird Ihnen ein Stück Code abverlangt den Sie eintippen müssen: 

 

Weitere Infos: SharePoint-Schwabe Blogbeitrag

Ich habe die Zertifizierungsmöglichkeiten in einem Artikel (https://www.sharepoint-schwabe.de/sharepoint-und-office-365-ausbildung-die-beiden-wichtigen-zertifizierungen-von-microsoft/) Video aufgearbeitet:

 

 

Weitere Infos: 70-347: Enabling Office 365 Services

Auf der Ignite gab es folgenden Vortrag zu hören, der einen tieferen Einblick in die Prüfung gibt:

Weitere Infos: 70-346: Managing Office 365 Identities and Requirements

Auf der Ignite gab es folgenden Vortrag zu hören, der einen tieferen Einblick in die Prüfung gibt:

Forum

Sie kennen ein gutes Forum zu diesem Thema? Wir nehmen es gerne an dieser Stelle mit auf!

Direkt bei Microsoft gibt es die Informationen selbstverständlich auch, zu finden unter diesem Link: https://www.microsoft.com/de-de/learning/office365-certification.aspx

Oder hier dann die Liste der möglichen Prüfungen: https://www.microsoft.com/de-de/learning/exam-list.aspx

 

Erwerben können Sie eine Zertifizierung bei einem Partner, welche die ensptrechende Kompetenz dazu von Microsoft zugesprochen bekommen hat. Bei der PTM Akademie können SIe sowohl die Prüfung ablegen, als auch dazu die passende Schulung buchen. Für weitere Informationen kontaktieren Sie mich! 

 

 
Microsoft Ressourcen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fragen & Anmerkungen