Im neuen Experteninterview gibt Stephen Kunstmann Einblicke, wie die Organisationsentwicklung im Einklang mit neuen Tools wie Microsoft 365 gestaltet werden kann.

 

Was gilt es beim Rollout neuer Tools zu beachten? Die Vielzahl an technischen und sicherheitsbezogenen Rahmenbedingungen führen manchmal dazu, dass Wesentliches nicht betrachtet wird: der Nutzer und seine Anforderungen, um eine Aufgabe zu erfüllen.

Daher rät Stephen Kunstmann, dass beim Rollout von neuen Tools zu Beginn immer der Anwender und seine Anforderungen im Fokus stehen sollten. Denn neue Werkzeuge bringen oftmals wenig Mehrwert, wenn die Menschen, die sie bedienen sollen, nicht einbezogen werden.

Sind die Anforderungen der Mitarbeiter festgelegt, so rät Kunstmann, einen Überblick über die anstehenden Projekte mit deren Dringlichkeit zu erstellen. Sind Zielbild und Roadmap, wie die IT im Unternehmen künftig aussehen soll, festgelegt, gilt es auszukunden, welche Projekte selbst gestemmt werden können und wozu externe Unterstützung notwendig ist.

 

Über Stephen Kunstmann

Stephen Kunstmann ist Division Manager Consulting bei AppSphere AG. Er ist bereits seit über 20 Jahren im IT-Umfeld tätig und Experte in unter anderem den folgenden Bereichen: Virtualisierung, Microsoft 365, Microsoft Azure als auch Organisations-Entwicklung und Coaching.

Mail

Twitter

LinkedIn

XING

Videoaufzeichnung

PRODUKTIVER ARBEITEN MIT MICROSOFT 365

Das vollintegrierte eLearning, das am besten zu Microsoft 365 passt!

A

Kontinuierlicher Wissenstransfer

Kurz und prägnant

Monatlich neue Videos

Tätigkeitsorientiert