Bereitstellung von Office 365

Bereitstellung von Office 365

Das Thema Bereitstellung habe ich auf zwei unterschiedlichen Seiten aufgearbeitet.

Einmal die Bereitstellung aus technischer Sicht: https://www.office365akademie.de/akademie/bereitstellung/ 

Sowie dann die Bereitstellung in Bezug auf die Mitarbeiter und wie man Office 365 einführt: https://www.office365akademie.de/akademie/bereitstellung/

 

Technische Sicht:

Hier habe ich Links zusammengefasst, wie man als Admin die Bereitstellung vornimmt und auch die Handbücher von Microsoft verlinkt, die es dazu gibt. Auch zur lokalen Office Bereitstellung und dem Deployment habe ich die Links eingetragen.

Außerdem habe ich den Bandbreiten-Kalkulator vermerkt sowie das FastTrack-Programm von Microsoft.

 

Mitarbeiter Sicht:

Bei der Mitarbeitersicht habe ich die Einführungsleitfäden die Microsoft zur Verfügung stellt zusammengetragen. Dort sind tatsächlich auch ganz schöne Sachen dabei, die man von Microsoft kostenlos erhält.

 

Habt ihr noch nützliche Inhalte die ergänzt werden sollten?

 

 

Alles rund um Datenschutz und auch die Deutschland Cloud

Alles rund um Datenschutz und auch die Deutschland Cloud

Alles wesentliche rund um Datenschutz habe ich versucht auf der Seite https://www.office365akademie.de/akademie/datenschutz/

Dazu zählt auch die Unterscheidung zwischen Deutscher und Europäischer Cloud sowie die Vorträge und Unterlagen von diversen Rechtsanwälten. Ich habe diese Sachen dort alle mal zusammengetragen.

Auch ein Video dazu, wie Sicherheit in der Cloud aussieht.

Einen großen Abschnitt habe ich dann der besagten Deutschland-Cloud gewidmet, um auch an dieser Stelle ein Stück Aufklärungsarbeit zu leisten.

Habt ihr noch weitere Infos dazu, die man ergänzen sollte?

 

 

 

Release-Zyklen: First Release und Office Insider

Release-Zyklen: First Release und Office Insider

Ein Buch mit sieben Siegeln ist für viele Nutzer von Office 365 das Thema „Release-Zyklen“.

Aus dem Grund habe ich auch hierfür eine Seite https://www.office365akademie.de/akademie/release-zyklen/ zusammengestellt, welche die Zyklen erklärt und auch deutlich macht, dass man neben First Release auch das Office Insider Programm aktivieren muss, um wirklich an die neuesten Funktionen schnellstmöglich hinzukommen.

Habt ihr an der Stelle noch Ergänzungen?

 

 

Wie ist Office 365 aufgebaut: Rechenzentren und Technik

Wie ist Office 365 aufgebaut: Rechenzentren und Technik

Einen Überblick über die Standorte der Rechenzentren inklusive einer virtuellen Führung, den Fakten dazu und FAQs habe ich auf dieser Seite zusammengetragen: https://www.office365akademie.de/akademie/rechenzentren-technik/

Unter der Kategorie Netzwerk habe ich zusammengefasst, welche Architekturmodelle zugrunde liegen, sowie die URLs und Adressbereiche von Office 365.

Außerdem einen Link zur Netzwerkplanung und Leistungsoptimierung und zu den Hybrid-Szenarien.

Fehlen noch Informationen oder habt ihr noch nützliche Links die man hier einbauen könnte?

 

 

Infos über Lizenzierung, Kosten und Kündigung

Infos über Lizenzierung, Kosten und Kündigung

Nicht ganz übersichtlich sind für viele die Themen Lizenzierung und Kosten rund um Office 365. Aus dem Grund habe ich das mal aufgearbeitet auf der Seite https://www.office365akademie.de/akademie/lizenzierung-kosten/

Die Informationen habe ich in vier Teile einsortiert:

  • Office 365 Pläne
  • Vergünstigt bzw. Kostenfrei: Office 365 für Non-Profit Organisationen
  • Kosten
  • Was passiert bei Kündigung?

Bei den Plänen findet man sowohl die Links zu den Marketingseiten von Microsoft, als auch die technischen Infos. Ich denke damit kann man sich einen ganz guten Überblick verschaffen.

In den Bereich Kosten habe ich einen Kostenrechner von Microsoft gepackt.

Fehlen noch Informationen? Habt ihr noch etwas zu ergänzen?

 

Webinar-Plattform für die Akademie-Sendungen: Eine schwierige Entscheidung

Webinar-Plattform für die Akademie-Sendungen: Eine schwierige Entscheidung

Um die Sendungen als Webinar durchzuführen arbeiten wir derzeit mit Go2Webinar, Wolfgang Miedl investiert hier einen monatlichen dreistelligen (!) Betrag in diese Software. – Webinarprodukte gibt es wie Sand am Meer, das ist richtig, und auch Microsoft hätte ja dazu einiges im Angebot – doch leider haben wir bisher nichts gefunden was auch wirklich gut funktioniert für unsere Anforderungen.

Die Hauptproblematik dabei ist, dass in meinen PowerPoints, mit denen ich die Inhalte präsentiere, nicht nur Bilder sondern auch Videos enthalten sind. Eine PowerPoint wird bei den Webinarprogrammen und natürlich auch bei Skype for Business usw. einfach am Desktop freigegeben und dann gehts los. Das ist aber bei einer PowerPoint mit Videos eine Katastrophe: Die Videos kommen zeitverzögert und äußerst ruckelig beim Empfänger an. Da die Videos oft nur kurze Ausschnitte sind, ist das Video dann nach zwei Rucklern auch schon rum und der Zuschauer hat nichts davon mitbekommen.

Wir haben also nach einer Lösung gesucht, bei dem ich die PowerPoint in die Webinar-Software hochladen kann. Das kann keines dieser Produkte – zumindest nicht mit PowerPoint-Dateien mit eingebettetem Video. Aktuell umgehen wir dieses Problem, indem wir einen äußerst hakeligen Weg beschreiten:

Ich erstelle die PowerPoint, filme diese dann mit Camtasia auf meinem Desktop ab, die Film-Datei laden wir dann in die Webinar-Software. Was die Zuschauer also zu sehen bekommen ist nicht eine PowerPoint Datei, sondern eigentlich eine mp4 Datei. Das wäre soweit ok – aber das bringt einige Einschränkungen mit sich: Zuerstmal unterstützt das hochladen von Filmen fast keines der Webinar-Programme, und wenn doch dann nur in irgendeinem abgefahrenen Premium-Plan. Die Unterstützung ist dann aber noch nicht einmal gut: Bei Go2Webinar habe ich als Präsentator einen Videoplayer zur Verfügung: Mit Play und Stopp Taste. Sonst nichts. Ich habe also für ein 60 Minuten Webinar ca. 20 Minuten Video. Ich klicke dann ständig auf Play und Pause um mich durch die Präsentation zu bewegen. Das ganze ist aber „One-Way“. Einmal zu spät auf Pause gedrückt, kann ich nicht mehr zurückspringen. Die Stopp-Taste beendet das Video – und dann gehts von Vorne los. – Spulen nicht möglich („Das brauchen unsere Kunden nicht“ – sagte mir die Go2Webinar-Verkäuferin, die mich gefühlt 50 mal angerufen hat). Außerdem hat Go2Webinar noch eine zweite Eigenheit: Sobald man in einem Video auf „Play“ drückt (was ich ja ständig mache um die Folien zu wechseln), werden alle Referenten auf Stumm geschalten. Ich rede also, klicke auf Play um auf die nächste Folie zu kommen, mache eine kurze Redepause, klicke auf „Stummschaltung aufheben“, und dann gehts wieder weiter. – Umständlicher könnte es wohl nicht gehen.

Am liebsten würde ich ja ein Produkt aus dem Office 365 – Stack nehmen. Doch wie sicherlich alle wissen, benutzt nicht einmal Microsoft selbst Skype for Business für Webinare, oder Skype Broadcast für die Übertragung von Events – sondern auch Drittanbieterlösungen. Aus gutem Grund, wie ich z.B. bei Skype Broadcast festgestellt habe. Ein Webinar ist damit eigentlich unmöglich, da ich Latenz-Zeiten von bis zu 30 Sekunden hatte – ein Gespräch zu führen ist somit unmöglich.

Alternativen wären neben Skype for Business und Skype Broadcast noch die Lösung von CISCO, oder Youtube Live in Verbindung mit Wirecast oder Xsplit Broadcast.

Was sind Eure Erfahrungen? Habt ihr Ideen oder Tipps wie man die Situation löst?

Die Situation so ist auf jeden Fall keine Dauerlösung – wenn sich nichts anderes ergibt, werde ich wohl oder übel auf die Videos in den PowerPoint Präsentationen verzichten müssen…